Referenzstorys

schule & schulung

Referenzstorys

eno – interaktiver unterricht am fusse des matterhorns

Die Einführung eines einheitlichen Interaktiv-Standards an drei Standorten in Zermatt.

In Zermatt gehen aktuell Kinder aus 23 verschiedenen Nationen zur Schule. Auch dieser Umstand machte für die Gemeinde Zermatt eine Reorganisation und Entflechtung ihrer drei Schulhäuser – Im Hof, Walka und Trift – erforderlich. Alle drei Standorte sind unterschiedlich alt und waren somit auch sehr verschieden ausgerüstet. Die Infrastruktur sollte im Zuge des Reorganisationsprozesses gegenseitig angepasst und auf dasselbe Niveau gebracht werden.

Lesen Sie hier unsere Lösung.

Referenzstorys

höhentraining auf dem brügenstock

Die Einmaligkeit der Räume stellte in der Planung eine besondere Herausforderung dar.

Als «Magglingen der Schreiner» wird die Höhere Fachschule Bürgenstock auch bezeichnet. Die Räumlichkeiten stiessen an ihre Grenzen, mit einem Erweiterungsbau sollte dem steigenden Bedarf an Weiterbildung im Schreinergewerbe und in verwandten Branchen Rechnung getragen werden. Dank einem revolutionären Holzbausystem mit einer Schlitzholzdämmung wurde ein vierstöckiger Anbau realisiert, welcher neue Massstäbe setzt. Gleichzeitig mit dem Neubau sollten die Seminarräume im Altbau technisch auf das Niveau der neuen Räumlichkeiten gebracht, die neuen Seminarräume ausgestattet und das Schulleitungsbüro und das Sekretariat funktional eingerichtet werden.

Lesen Sie hier unsere Lösung.

Referenzstorys

modernisierung mit multimedia in zürich

Die Kombination aus Multifunktionalität für modernen Unterricht und höchster Qualität.

Das Gebäude der KV Zürich Business School am Escher-Wyss-Platz wurde im Jahr 1974 in Betrieb genommen. Seither haben sich sowohl die Schule am Standort Zürich als auch die Unterrichtsmethodik und die Bedürfnisse der Lernenden laufend weiterentwickelt. Als Erstausstattung wurde der komplette Neubau 1974 mit den klassischen Hunziker Buchwandtafeln, Projektionswänden und Kartenzügen ausgerüstet, welche sich bis heute bewährt haben. Nach knapp 40 Jahren sollte diese Infrastruktur jedoch erneuert und der modernen Unterrichtsmethodik angepasst werden.

Lesen Sie hier unsere Lösung.

Referenzstorys

unterrichten in der lernlandschaft

Fortschrittliche Unterrichtsformen und neue Hilfsmittel für das Lehren und Lernen erfordern
auch neue, innovative Einrichtungs- und Ausstattungskonzepte.

Das Schulhaus Burghalden 2 in Baden/AG soll Platz machen für einen, den Bedürfnissen des modernen Schulbetriebs entsprechenden, Neubau. Die rasant wandelnden Unterrichtformen finden ihren Niederschlag auch im Einrichtungsbereich. Der Trend geht weg vom statischen, schweren Schulmobiliar und entwickelt sich hin zur leichten, flexiblen Einrichtung, mit welcher sich ein Klassenraum in kürzester Zeit in verschiedene Zonen aufteilen lässt – alles in einem Raum, alles geregelt, alles übersichtlich.

Lesen Sie hier unsere Lösung.